• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WICHTIG: Alle Informationen zur Early ACCess Liga
#1
Information 
Mit Beginn unserer ersten Rennserie in Assetto Corsa Competizione gibt es für alle Teilnehmer hier vorab alle wichtigen Informationen
in einem Thread gebündelt. Wir möchten diese neue Serie für alle Teilnehmer so professionell und angenehm wie möglich gestalten und haben uns deshalb auf ein gewisses Grundformat festgelegt, dessen Prinzipien oberste Priorität genießen. Es gibt dabei diverse Abweichungen von bisherigen MSRL-Rennserien, daher lest diese Informationen bitte besonders gründlich! Alte MSRL-Hasen können die Teilnahmebedingungen natürlich überspringen.

Wir setzen für die Teilname an der Liga voraus, das jeder Fahrer diese Informationen gelesen, verstanden und akzeptiert hat.

Kurzform:
  • Allgemeine Teilnahmebedingungen
  • Startaufstellungen (Grids), Gaststarter > siehe Anmeldung, Abmeldung, Grids
  • Punktevergabe pro Rennen, 3 Wertungen > siehe Punkte
  • Events auf unserem MSRL-Server > siehe Server
  • Rennen im 14-Tage-Rhytmus > siehe Rennkalender
  • Training, Setups, Qualifying, Rennen > siehe Rennablauf
  • Regeln, Strafen > siehe Regeln 
  • folgt: Übertragung in Livestreams > siehe Broadcasting
  • folgt: Zusätzliche Informationen - > siehe Extras



Allgemeine Teilnahmebedingungen

Generell darf jeder Fahrer an dieser Serie teilnehmen, sofern er die folgenden Bedingungen erfüllt:

- Er hat sich für die Teilnahme an dieser Rennserie ordnungsgemäß wie unten beschrieben angemeldet und erklärt so durch seine Anmeldung, die hier veröffentlichten Informationen gelesen und verstanden zu haben. 

- Die Teilnahme an der Serie setzt eine Registrierung im Forum (http://www.msr-liga.de) voraus. Alle Informationen zu der Rennserie werden in diesem Forum veröffentlicht, daher ist eine Registrierung der Teilnehmer im Forum obligatorisch.

- Generell begrüßt die Ligaleitung die Verwendung von Klarnamen (realem Vor- und Zunamen), alternativ darf der Teilnehmer einen fiktiven Namen (Pseudonym) wählen, sofern sich dieser an verständlichen Klarnamen orientiert, die Schreibweise, Aussprache und Länge den üblichen Standards des Forums entsprechen und der Name weder provozierende, anstößige noch in sonstiger Form auffällige Merkmale enthält. Die Verwendung von Markennamen oder Namen, die auf eine andere, reale Person hindeuten, ist nicht gestattet. Beispiel: Angela Merkel darf sich als Angela Merkel anmelden, jedoch nicht als xXp0wnerAnG31aXx oder AMG-Angie. Sie darf sich jedoch Angie Schneller nennen oder auch Max Moritz. 

- Die Teilnehmer sind angehalten, im Forum, Spiel, Discord, Teamspeak usw. einen identischen Nutzernamen zu verwenden. Dies erleichtert die Identifizierung der Fahrer und ermöglicht anderen Teilnehmern, Ligaleitung, Broadcasters usw. die zweifelsfreie Identifkation und An- bzw. Aussprache des Teilnehmers.

- Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, nach besten Wissen und Gewissen am reibungslosen Ablauf der Rennserie gemäß seiner Möglichkeiten mitzuwirken. Den Anweisungen der Ligaleitung- & Rennleitung sowie den Betreibern der Webseite, Multiplayerserver, Discord, Teamspeak (Admins) usw. ist Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung der Regeln bzw. Anweisungen kann nach Anhörung des Teilnehmers eine temporäre oder permanente Sanktion erfolgen. Diese wird durch die Ligaleitung ausgesprochen und ist bindend.

- Für die Teilnahme an der Rennserie ist der Einsatz von Lenkrad und Pedalen obligatorisch. Sollte ein Teilnehmer aufgrund einer körperlichen oder materiellen Einschränkung auf alternative Eingabemöglichkeiten angewiesen sein, ist dies der Ligaleitung unverzüglich mitzuteilen. Die Ligaleitung kann eine entsprechende temporäre oder permanente Ausnahmegenehmigung erteilen bzw. diese verweigern. Alle Teilnehmer werden vor Beginn der entsprechenden Session über erteilte Ausnahmegenehmigungen informiert.

- Im Sinne des Jugendschutzes beträgt das Mindestalter für die Teilnahme an dieser Serie 16 Jahre.



Anmeldung, Abmeldung, Gridverteilung

Jeder angemeldete Fahrer muss sich zunächst für ein Primär-Grid entscheiden. Da die Grids an unterschiedlichen Wochentagen fahren, sollte euch die Entscheidung leicht fallen. Die Bezeichnung der beiden Grids gibt Aufschluss auf ihren Renntag: 
Grid WO = Rennen in der WOche
Grid WE = Rennen am WochenEnde

Möchtet ihr an beiden Grids teilnehmen, ist dies möglich, beachtet jedoch, dass dies einen nicht unerheblichen Zeitaufwand bedeutet, da die Grids i.d.R. auf verschiedenen Strecken fahren und so der Trainingsaufwand deutlich zunimmt. Vermerkt für die Double-Grid-Teilnahme dazu bitte unbedingt eurer Primär-Grid und eine entsprechende Infos, dass ihr in beiden Grids antretet. 

Gaststarter vermerken bitte ebenso, in welchem Grid sie mitfahren möchten (oder auch beiden).

Die Anmeldung sollte also wie folgt aussehen:

Zitat:Fahrername: Daniel Fry
Fahrzeug: Ferrari 488 GT
Teamname: 961 Corse
Skin-Nummer: #961 

Anmeldung für Primär-Grid: WO oder WE
ODER
Gaststarter WE / WO
Double-Grid: ja / nein

Die maximale Anzahl eines Grid beträgt 22 Teilnehmer!

Bestätigte Teilnehmer des Grids sind immer automatisch für den jeweils nächsten Renntags ihres Grids angemeldet. Bei drohender Verhinderung eines Fahrers ist eine unverzügliche Absage im entsprechenden Thread im Forum bzw. eine Nachricht an die Rennkommission zu verfassen. Bei Abmeldung eines Primär-Fahrers aus seinem Grid können Sekundär- und Gastfahrer den freigewordenen Startplatz einnehmen. Dabei haben Sekundär-Grid-Fahrer Vorrang vor Gaststartern.  

Sollte sich ein Grid mit mehr als insgesamt 22 Primär- und Sekundär-Fahrern füllen, werden zunächst etwaige Gaststarter ausgeschlossen. Sollten sich beide Grids mit jeweils 22 Primär-Fahrern füllen, entfällt die Double-Grid-Option (siehe dazu auch Punkteregelung). Es entsteht in diesem Fall eine Warteliste. Fahrer auf dieser Warteliste haben bei Frei werden eines Startplatzes in ihrem Primär-Grid Vorrang vor Sekundär-Grid- und Gaststartern.



Punktevergabe

Für Primär-Grid-Fahrer werden folgende Punkte entsprechend Ihrer finalen Platzierung zu Rennende vergeben:

01. 25 Punkte
02. 18 P.
03. 15 P.
04. 12 P.
05. 10 P.
06. 8 P.
07. 6 P.
08. 4 P.
09. 2 P.
10. 1 P.

Sekundär-Grid-Fahrer erhalten pro Rennen 50% der Primär-Punkte:

01. 12 Punkte
02. 9 P.
03. 7 P.
04. 6 P.
05. 5 P.
06. 4 P.
07. 3 P.
08. 2 P.
09. 1 P.

Die Wertungen werden in 3 Kategorien sortiert: Ranking WO / Ranking WE / Overall Ranking!

Double-Grid-Punkte-Regel:

Bei dauerhafter Abmeldung eines Fahrers aus seinem Primär-Grid bzw. dem Wechsel des Primär-Grids gehen die bislang erreichten Punkte im Primär-Grid des Fahrers verloren. Doppel-Grid-Fahrer behalten beim Wechsel ihres Primär-Grids die bislang erreichten Punkte des Sekundär-Grids bei. Bei Entfall der Double-Grid-Option innerhalb einer Rennsaison werden die Punkte der Double-Grid-Fahrer bis zur Reaktivierung der Option bzw. bis zum Saison-Ende eingefroren. 

Belohnungen:

Es wird für jeden Gesamtsieger der Kategorien ein besonderes Abzeichen für das Forum geben, das z.B. in der Signatur eingefügt werden kann und den anderen Forumteilnehmern zeigt, welche großartige Leistung ihr erbracht habt. Eventuell gibt es auch noch ein weiteres Goodie.

Erläuterungen zur Punkteregelung:

Fahrer eines Single-Grid haben durch diese Regelungen keine Nachteile gegenüber Double-Grid-Fahrern, da sie ausschließlich in ihrem Grid gewertet werden. Besonders enthusiastische Double-Grid-Fahrer haben jedoch höhere Chancen auf die Overall-Wertung, um ihren Einsatz in der Saison entsprechend zu belohnen. Wir möchten damit den Kampf um die Punkte für euch so fair und spannend wie möglich halten und gleichzeitig einen Anreiz schaffen, über euch hinauszuwachsen.



Serverregelung / Trainingstage:

Der Servername für jegliche Events lautet MSRL - http://www.msr-liga.de. Der Server wird passwortgeschützt, das Passwort wird zeitnah vor dem Start des Events durch die Ligaleitung bekannt geben.

Jedes Grid erhält die Möglichkeit, vor einem Rennen ohne Zeitlimits zu trainieren. Die nächste Strecke im Rennkalender wird am Folgetag des jeweils vergangenen Rennens aktiviert. Dadurch ergibt sich folgende Verteilung:

Grid WO:  Dienstag, Mittwoch, Donnerstag (Renntag) bzw. Montag, Dienstag, Mittwoch (Renntag). > am Freitag wird der Server auf die nächste Strecke im Rennkalender Grid WE umgestellt.

Grid WE: (+evtl. Do.) Freitag, Samstag, Sonntag (Renntag)  > am Dienstag wird der Server auf die nächste Strecke im Kalender von Grid WO umgestellt. 

Damit wird sichergestellt, dass Fahrer, die sich aufgrund ihrer Zeiteinteilung für das jeweilige Grid entscheiden, auch an entsprechenden Wochentagen trainieren können. 



Rennkalender

Generell werden die Rennen im 14-Tage-Rhytmus ausgetragen, sodass eine ausreichende Vorbereitung auf das nächste Event möglich ist. 

Termin für Grid WE:

17.03.2019, 19:30 Uhr - Monza 
Season Grand Opening! Testrennen mit Livestream!

31.03.2019, 19:30 Uhr - Nürburgring
erster Wertungslauf  

14.04.2019, 19:30 Uhr - Zolder
zweiter Wertungslauf

28.04.2019, 19:30 Uhr - Misano
dritter Wertungslauf 

12.05.2019, 19:30 Uhr - Paul-Ricard
vierter Wertungslauf

26.05.2019, 19:30 Uhr - Hungaroring
fünfter Wertungslauf 

09.06.2019, 19:30 Uhr - Monza
sechster Wertungslauf



Termin für Grid WO:

21.03.2019, 19:30 Uhr - Hungaroring
Season Grand Opening! Testrennen mit Livestream!

04.04.2019, 19:30 Uhr - Paul-Ricard
erster Wertungslauf  

18.04.2019, 19:30 Uhr - Monza
zweiter Wertungslauf

02.05.2019, 19:30 Uhr - Nürburgring
dritter Wertungslauf 
Aufgrund des Feiertags 1. Mai eventuell eine Woche früher oder später!

16.05.2019, 19:30 Uhr - Zolder
vierter Wertungslauf

30.05.2019, 19:30 Uhr - Misano
fünfter Wertungslauf 

13.06.2019, 19:30 - Hungaroring
sechster Wertungslauf



Rennablauf

Briefing, Practice - 5+5 Minuten vor Qualifying:
Alle Fahrer finden sich spätestens 5 Minuten vor dem geplanten Renntermin auf dem MSRL-Teamspeak-Server zum Briefing ein. Nach dem Briefing erfolgt eine 5-minütige Practice session, entsprechend einem freien Training. Das Training ist beendet, wenn der Practice Countdown des Servers 00:00 erreicht. 

Nach Ablauf des Practice Countdowns können keine weiteren Teilnehmer mehr hinzukommen, die Session gilt von nun an als gestartet und wird auf die Fahrer limitiert, welche bei Erreichen des Countdowns auf dem Server waren. In Ausnahmefällen gestattet die Rennleitung den Neu- oder Wiedereinstieg in eine gestartete Qualifying-Session, diese Ausnahme wird durch die Rennleitung entsprechend angekündigt.

Qualifying - 15 Minuten vor Rennen
Im Anschluss an das freie Training erfolgt ein 15-Minuten-Qualifying, in dem die Fahrer die Startplätze für das anschließende Rennen ermitteln. Nach Ablauf des Qualifying Countdowns dürfen begonnene Runden beendet werden, das Zeitfenster zum Beenden der Runde wird auf 2 Minuten begrenzt (Session overtime)

Rennen - 40 Minuten inkl. Formationlap + 1 Auslaufrunde
Die Fahrer nehmen gemäß ihrer im Qualifying ermittelten Rennposition die Startaufstellung ein, ein 60 Sekunden-Countdown ermöglicht letzte Anpassungen am Fahrzeug. Nach Ablauf des Countdown beginnt die Einführungsrunde, angeführt durch den Erstplatzierten. Die Einführungsrunde wird im Single file (hintereinander fahrend) gefahren. Das führende Fahrzeug bestimmt Pace und somit Dauer. Während der Einführungsrunde ist ein angemessener Abstand zwischen den Fahrzeugen einzuhalten, um typische Aufwärmmanöver zu ermöglichen. Die Fahrer sind angehalten, keine extremen Manöver wie starkes Ausscheren oder extremes Verzögern durchzuführen. Bei Unfällen während des Single file pacing wird grundsätzlich von einer Schuld des Nachfahrenden ausgegangen, bis ein Gegenbeweis erbracht wird.

Erreicht der Führende die letzte Grade vor der letzten Kurve vor Start/Ziel, sortiert sich das Fahrerfeld in double file (nebeneinander) auf die entsprechende Startposition ein. Ab diesem Zeitpunkt sind jegliche Aufwärmmanöver auf ein Miminum zu reduzieren und mit äußerster Sorgfalt durchzuführen. Bei Unfällen während des double file pacing wird grundsätzlich von einer Schuld des Neben- bzw. Vorausfahrenden ausgegangen, bis ein Gegenbeweis erbracht wird.

Das Rennen beginnt mit der grünen Startampel, der Führende gibt das Rennen durch Überfahren der Ziellinie frei. Die Renndistanz beträgt 40 Minuten inklusive Einführungsrunde. Zum Ende des Rennens überfährt der Führende die Ziellinie 2x (eine Extrarunde), folgende Fahrzeuge erhalten eine entsprechende Mitteilung ("Leader is on final lap" bzw. "Leader finished the race"). Ab diesem Zeitpunkt überfahren alle nachfolgenden Fahrzeugen gemäß ihrer aktuellen Platzierung die Start/Ziellinie ebenso 2x, alle Fahrzeuge werden durch die karierte Flagge abgewunken. Im Anschluss erfolgt eine Auslaufrunde, die Treibstoffmenge ist entsprechend zu kalkulieren. Das Abstellen des Fahrzeugs auf bzw. neben der Strecke oder das Verlassen des Servers während einer gestarteten Sesssion ist zu keinem Zeitpunkt bis auf ausdrückliche Anordnung der Rennleitung gestattet. Das Fahrzeug darf ausschließlich mithilfe der "back to garage"-Option in die Boxengasse zurückgesetzt werden.

Sollte ein technisches Problem den Rennablauf für mehrere Teilnehmer behindern, startet die Rennleitung die Session erneut. Der Neustart wird explizit angekündigt. Ein Neu- oder Wiedereinstieg einzelner Fahrer in ein begonnenes Rennen ist zu keinem Zeitpunkt gestattet.



Regeln & Strafen

Als oberstes Gebot gilt, das für alle Teilnehmer der Spaß im Vordergrund steht. Alle Teilnehmer sind daher angehalten, ein faires und am Gemeinwohl orientiertes Verhalten an den Tag zu legen. Im Hinblick auf die Early-Access-Version ist derzeit noch kein ingame-Regelkatalog enthalten, die Ligaleitung entscheidet daher in Absprache mit den Fahrern über einzelne Strafen im Falle eines Vergehens. Die Leitung erarbeitet aus den tatsächlich aufgetretenen Vorfällen entsprechende Regelungen, sofern nötig. Es wird vorausgesetzt, dass jeder Teilnehmer mit den Grundregeln des Motorsports vertraut ist. Generell gelten ingame die gleichen Grundsätze wie im realen Motorsport, für die Definition von Strafen und Regeln wird der Blancpain-GT-Regelkatalog zugrunde gelegt.

Vorsicht beim Überholen / Überrunden / Zurückkehren auf die Strecke

Allgemein
Bei Überhol- und Überrrundungsmanövern ist die Position des vorausfahrenden Fahrzeugs zu respektieren. Positionskämpfe sind im Sinn des gegenseitigen Respekts auszutragen, dem jeweils anderen ist also "Platz zum Überlebenden" zu lassen. Ein absichtliches Auffahren, Abdrängen, Anschieben wird nicht toleriert und kann bei wiederholter Auffälligkeit nach Ermessen der Rennleitung mit Zeit- oder Platzierungsstrafen bis hin zum Ausschluß aus der Liga geahndet werden. Jegliche Überholmanöver, auch Überrundungen, sind so auszuführen, dass alle Beteiligten jederzeit ihr Rennen fortsetzen können, ohne sich selbst oder andere zu gefährden.

Überrundungen
Fahrer werden durch blaue Marshall-Flags über sich nähernde schnellere Fahrzeuge informiert. Langsame Fahrzeuge voraus werden mit weißen Marshall-Flags signalisiert. Wird einem Fahrer die blaue Flagge gezeigt, ist verstärkt auf Rückspiegel, Seitenspiegel und ggf. auch die Minimap zu achten. Für die Überrundung ist die linke Fahrbahnseite zu bevorzugen, das überrundete Fahrzeug ist angehalten, die rechte Fahrbahnseite zu nutzen (Autobahnprinzip). Das langsamere Fahrzeug muss so schnell wie möglich (nicht um jeden Preis, nicht sofort!) die Rennlinie freigeben, um schnellere Fahrzeuge nicht zu behindern. Das schnellere Fahrzeug muss den Überholvorgang an einer Stelle vollziehen, an dem das langsamere Fahrzeuge keinen Nachteil durch das Überholen erleidet. Eine Überrundung innerhalb von Kurven, Schikanen ist zu vermeiden und stattdessen auf geeignetere Streckenabschnitte zu verlegen. 

Zurückkehren auf die Strecke

Bei der Rückkehr auf die Strecke, insbesondere auf die Rennlinie, ist jederzeit oberste Vorsicht und Rücksichtnahme auf andere Fahrzeuge geboten. Das Fahrzeug darf die weißen Linien der Streckenbegrenzung erst wieder überfahren, wenn sich kein Fahrzeug nähert (Spiegel, Minimap kontrollieren). Im Zweifel ist immer zu warten, bis die Strecke ohne jegliche Gefährdung anderer Fahrzeuge befahren werden kann. Die Rennlinie ist unter allen Umständen jederzeit frei zu halten, beim langsameren Befahren der Strecke ist die rechte Streckenseite zu wählen. Verstöße gegen diese Regel haben ab Start der Qualifying-Session die sofortige Disqualifizierung des Fahrers zur Folge.


Rennkommission, Rennvorfälle, Auswertung
Wie in der originalen Blancpain-GT-Serie werden Vorfälle (Incidents) auf der Rennstrecke (im Anschluss des Rennens) durch eine Rennkommission begutachtet und ausgewertet. Die Fahrer sind angehalten, Vorfälle unverzüglich nach dem Rennen, jedoch spätestens 48 Stunden danach anzuzeigen. Diese Anzeige kann auch mündlich (z.B. im Teamspeak) erfolgen. Die Rennkommission besteht aus mir (Daniel Fry) sowieso zwei externen Beratern, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit im Motorsport jahrelange Erfahrung in die Beurteilung einfließen lassen. Da ich als Fahrer selbst teilnehme, werden mich betreffende Incidents demokratisch im Fahrerfeld begutachtet, ich stelle daraufhin mögliche Sanktionen zur Wahl, die sich natürlich an allen bisherigen Entscheidungen orientieren. Die Fahrer sind angehalten, Vorfälle durch Replayaufzeichnungen, Screenshots, Livestreams o.ä. zu dokumentieren. Generell obliegt der Rennkommission die Wahl von Sanktionen für Incidents, diese kann von einer Verwarnung bis zum Ausschluss aus der Liga reichen. Im Zweifel ist die mildere Strafe aufgrund der Early-Access-Version zu wählen. 


Behaviour warning points (BWP) & Sanktionen

Behaviour warning points - Vergabe, Dauer, Veto
Bei den Vorfällen, die den Rennablauf- bzw. das Rennergebnis nicht maßgeblich beeinflussen, vergibt die Rennkommission sogenannte behaviour warning points (BWP). Diese Punkte werden über den Zeitraum einer Saison (bzw. März- Juli & September - Februar) gesammelt und dienen dem Fahrerfeld zur Identifikation von potenziell unsicheren Fahrern. Erreicht ein Fahrer eine gewisse Anzahl an BWP, ergibt sich daraus automatisch eine Sanktion gemäß folgender Regelung:

10 BWP = Startplatzstrafe = Fahrer startet beim nächsten Rennen am Ende des Grid, ungeachtet seiner Qualifying-Platzierung
20 BWP = Startplatzstrafe + Zeitstrafe 30 Sek.= Fahrer startet beim nächsten Rennen am Ende des Grid + seiner finale Platzierung werden 30 Sekunden Zeitstrafe hinzugerechnet
30 BWP = Sperrung 1 Rennen = Fahrer muss beim nächsten Rennen aussetzen
40 BWP = Sperrung 1 Rennen, -25 Punkte = Fahrer muss beim nächsten Rennen aussetzen, zusätzlich werden ihm 25 Punkte in der Gesamtwertung abgezogen
50 BWP = Disqualifikation = der Fahrer wird für die Rennsaison disqualifiziert, erreichte Punkte in der Gesamtwertung werden gestrichen

Für die Vergabe der BWP gelten folgende Regeln:

Gemeldete Vorfälle ohne Vorteilsnahme: 1-5 BWP 
Beispiel: Zusammenstoß zweier Fahrzeuge beide Fahrzeuge können weiterfahren, kein Positions- oder (erheblicher) Zeitverlust 

Gemeldete Vorfälle mit Vorteilsnahme: 5-10 BWP
Beispiel: Zusammenstoß zweier Fahrzeuge, ein Fahrer muss ins Kiesbett und verliert dadurch 2 Positionen sowie ca. 30 Sekunden auf das Feld

Vorfälle, die das Renngeschehen in erheblichem Maße beeinflussen: 10-20 BWP
Beispiel: Fahrer fährt in eine Gruppe Fahrzeuge und verändert damit maßgeblich den Rennablauf

Generell wird die Rennkommission BWP so selten wie möglich & so häufig wie nötig vergeben. BWP werden ausschließlich auf gemeldete Vorfälle verteilt. Einigen sich die Fahrer direkt im Anschluss des Rennens untereinander, d.h. keiner der betroffenen Fahrer reicht eine Meldung ein, werden keine BWP für den jeweiligen Vorfall vergeben. Die Rennkommission kann jedoch aufgrund besonderer Vorfälle selbsttätig BWP an die Fahrer verteilen. Dies kann z.b. zur Ermahnung unsportlichem Verhaltens dienen. Die Rennkommission muss die eigenständige Vergabe dieser BWP in ausreichendem Maße begründen. 
Für diese eigenständige Vergabe von BWP durch die Rennkommission gilt ein Vetorecht für alle Teilnehmer des jeweiligen Rennens. Legt ein Fahrer ein Veto gegen die eigenständige Vergabe ein, stimmen alle Fahrer über das Veto ab. Erzielt das Veto dabei mehr als 50% der Stimmen, wird die Vergabe der BWP für den entsprechenden Vorfall ersatzlos annulliert. Wichtig: das Vetorecht gilt nicht für Beschlüsse der Rennkommission, die aufgrund gemeldeter Vorfälle ergangen sind!

Unabhängig von BWP ist die Rennkommission ermächtigt, zusätzliche Sanktionen auszusprechen, d.h. bei groben Verstößen kann z.B. zusätzlich zu Vergabe von BWP eine Startplatzstrafe ausgesprochen werden.
#2
Eine zusätzliche Anmerkung (ich hatte es wahrscheinlich bereits mehrfach im Teamspeak erwähnt): Man darf die aktuelle Pause gern nutzen, um andere Fahrzeuge zu testen. Für die verbleibenden Rennen darf das Fahrzeug einmalig gewechselt werden. Der Wechsel ist im Anmeldethread anzukündigen.
  #DriveForLife - @YouTube | @Instagram | http://www.drive-for-life.de
#3
Die MSRL Early ACCess Liga ist nun beendet. Wir haben in den letzten Wochen unfassbar viel trainiert, geschwitzt, gezittert, geflucht, gelacht, gebetet und verteufelt... Ich möchte mich bei allen Teilnehmern ganz herzlich für eure Zeit, Disziplin, Unterstützung und Unterhaltung bedanken. Wir sind in der kurzen Zeit bereits zu einem tollen Haufen zusammen gewachsen und haben viel voneinander gelernt. Marcel und ich bereiten nun intensiv den Start der ersten "echten" vollen Saison vor und freuen uns unglaublich auf die nächsten packenden Rennen mit euch. 

Deshalb sind von heute an alle Threads die Early-ACCess-Liga betreffend /closed.  HIER gehts es zum Thread der neuen Saison
  #DriveForLife - @YouTube | @Instagram | http://www.drive-for-life.de


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group. Theme designed von Rōshi © 2015-2019.